TourenFührer - Route

Gipfel: Tälligrat, 2748 m

Günter Joos

Route: ab Realp

ab Realp
Schneeschuhtour
1230 m
4.0 Stunden
Von Realp aus dem gebahnten Winterwanderweg, welcher zwischen der Furkareuss und den (zugeschneiten) Gleisen der Furka-Dampfbahn verläuft, bis zur großen Brücke über die Reuss, wo der Sommerweg zur Rotondohütte per Wanderschild signalisiert ist (Einmündung Witenwasserental, P. 1603).

Den mit Stangen markierten Hüttenanstieg beibehaltend, gelangen wir zuerst zu den Alphütten von Hinter Schweig (1739 m). An den Ebnen-Hütten (1843 m) hinab zu einer Brücke (um unnötige Risiken zu vermeiden, sollte diese Wintervariante insbesondere bei Erwärmung eingehalten werden) und östlich um den Höhenbiel (1986 m) herum erreichen wir Ober Chäseren (2003 m). Wir verlassen nun den Hüttenweg und biegen westlich in das kleine Tälchen ein, welches nach kurzer Zeit seine Ausrichtung auf Süd wechselt. Das einsame Hüttchen des Stelliboden (2209 m) erblicken wir erst rechterhand, wenn wir aus dem Tälchen ausssteigen. Marschrichtung Süd beibehaltend, gelangen wir auf den Grat und nun mühelos zum mit einem Steinmann markierten höchsten Punkt.

Unsere Rückkehr nach Realp erfolgt auf der selben Route.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Füge dieser Route (ab Realp) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 03.03.2013
2776 mal angezeigt

Verhältnisse