TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Chalchagn, 3154 m

AndréTT

Route: Morteratsch - Chüvetta - Pasculs da Boval - Fop - Ostkamm - Gipfel - retour

Morteratsch - Chüvetta - Pasculs da Boval - Fop - Ostkamm - Gipfel - retour
Schneeschuhtour
1260 m
8.0 Stunden
Zufahrt:
Von Norden kommend entweder auf der B27 aus dem Samnaun südwärts nach St. Moritz. Oder auf der B3 von Tiefencastell über den Julierpass nach Silvaplana. Flüela-Pass und Albula-Pass sind im Winter gesperrt. Von Süden aus dem Bergell auf der B3 nordwärts über Silvaplana nach St. Moritz. Oder durch das Poschiavo-Tal über den Bernina-Pass auf der B 29 nach Pontresina. Ca. 2 km hinter / vor östlichem Ortsende von Pontresina im Berninatal zweigt südwärts ein Sträßchen beim Wintercampingplatz Plauns ab zur Bahnstation neben dem Hotel Morteratsch. Nach ca. 1 km gelangt man zu einer Schranke mit kostenpflichtigen Parkplatz (1896 m) rechts dahinter.
Route (Schwierigkeit: WT 4- / WS+)
Vom Parkplatz am auffällig roten Gebäude rechts vorbei über eine Brücke über dem Ova da Morteratsch zum Bahnübergang links neben kleinem Restaurant und Hotel Pontresina. Beim Wegweiser hinter dem Bahnübergang beginnt südwärts eine gewalzte Piste mit Loipenspur Richtung Morteratsch-Gletscher. Beim Wegweiser zweigt man rechts Richtung SAC-Hütte Boval ab in eine kleine Senke zum Wald hin. Durch diesen beginnt der Aufstieg am Haltepunkt 16 rot-weiß markierten Gletscher-Lehrpfades. Im Wald auf teilweise erkennbarem Pfad zu einer kleinen weißen gemauerten Hütte (1978 m), an deren Tür ein gelbes Schild vor Giftschlangen warnt. Bei nächstem Abzweig links (rechts geht's nach Puntraschigna). Nach 30 min. ist der Abzweig Chünetta erreicht (2050 m). Links geht's zur Chamanna da Boval, rechts im Wald hinauf zum Aussichtspunkt mit einer im Halbkreis gemauerten Bank mit Sitzrichtung zur Gletscherwelt im Süden (2083 m). Von dort unsignalisiert auf Pfad links drehend durch den Wald zu einer kleinen Lichtung. Von dieser westwärts zu einer Waldschneise. Durch diese steil (ca. 25°) aufwärts zur ersten Terrasse Pasculs da Boval. Von dort steil erst rechts, dann links die nächste Wald- und Felsstufe überlaufend bis man aus dem Wald hinaus kommt vor Chünetta Sur (2293 m, 2 Std. ab Parkplatz). Links im Süden befindet sich eine breite Talmulde mit einer kleinen Wetterstation am Seelein Puoz Bass (2640 m). Rechts oberhalb von diesem traversiert man anfangs nun in südwestliche Richtung zur sichtbaren Scharte Fuorcla da Mandra. Rechts öffnet sich die Geröllmulde Fop. In diese biegt man nordwärts (rechts) ab. Stets rechts haltend zum Rücken d. Gianda Chalchagn (P2615) und auf diesem im Zickzack hoch links an einem Felskopf vorbei bis man zum Ostkamm gelangt (100 min.). Auf diesem westwärts zum Gipfel mit den 2 kleinen Steinpyramiden (20 min.).
Abstieg: wie Aufstieg. Jedoch nach dem Gianda Chalchagn vor dem P 2615 links herum in die Mulden direkt hinunter zum Wald und zur Aufstiegsspur (3 Std.).
Schneeschuhe, Steigeisen, Teleskopstöcke
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Morteratsch - Chüvetta - Pasculs da Boval - Fop - Ostkamm - Gipfel - retour) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 2 vom 13.01.2014
Versionen vergleichen
3469 mal angezeigt

Verhältnisse