TourenFührer - Route

Gipfel: Misthaufen, 2436 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Nordwestgrat

Nordwestgrat
Alpine Wanderung
1400 m
5.0 Stunden
Im hintersten Winkel des Grossen Walsertales befindet sich die Ortschaft Buchboden. Das historische Kurhaus von Bad Rothenbrunnen versteckt sich idyllisch am Eingang des Gadentales, welches in seiner Gesamtheit als "Kernzone Biosphärenreservat" ausgewiesen ist. Im Bergkranz um das Gadental herum sticht der Misthaufen mit seiner auffallend kastenförmigen Erscheinung ins Auge. Seine Gestalt war Namenspate, leider etwas despektierlich für diesen nett anzusehenden Berg. Der Berg ist abgelegen, das Gebiet durch keinerlei Zustiegshilfen erschlossen.

Unsere Wanderung beginnt am Parkplatz unterhalb von Bad Rothenbrunnen. Von dort aus steigen wir auf fahrwegähnlichem Wanderweg das Gadental hinauf bis zur Brücke unterhalb der Gadenalpe. Jetzt nehmen wir den Weg Richtung Wangsattel, bis wir die Matonaalpe erreichen. Ein unmarkierter, aber deutlich erkennbarer Pfad zweigt dort nach links gen Süden ab. Der Pfad verliert sich an einer Viehtränke (ca. 1800 m), die Aufstiegsrichtung ist bei guter Sicht jedoch klar: wir streben der Westwand des Misthaufens entgegen, durchqueren dabei das stark verkarstete Gadnergschröf. Unter dem Gipfel angekommen, gelangen wir über ein Geröllfeld zur niedrigsten Felsstufe auf der Westseite. In leichter Kletterei (Eins, mit 2-er-Stellen) erreichen wir ein Plateau. Der Nordwestgrat baut sich als karstige Rampe vor uns auf. Teils auf Pfadspuren, teils in 1-er-Kletterei kommen wir nun dem Gipfelkreuz nahe. Dieses erreichen wir alsbald unschwierig und stellen fest, dass wir uns auf einem ausgedehnten Gipfelplateau befinden. Das Kreuz ist nicht der höchste Punkt.

Die Rückkehr erfolgt am besten über die gekommene Route.
Ergänze diese Route (Nordwestgrat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Nordwestgrat) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 5 vom 24.06.2014
Versionen vergleichen
5683 mal angezeigt

Verhältnisse