TourenFührer - Route

Gipfel: Gridone / M.Limidario, 2188 m

Günter Joos (Gringo)

Route: vom Centovalli zum Lago Maggiore

vom Centovalli zum Lago Maggiore
Alpine Wanderung
1500 m
6.0 Stunden
Wir beginnen unsere Wanderung im pittoresken Bergdöflein Rasa (https://de.wikipedia.org/wiki/Rasa_TI). Auf markiertem Wanderweg geht es zunächst über Terra Vecchia nach Bordei. Ein nicht immer gut markierter Steig führt durch das zunächst enge und steile Val Bordei. Landschaft und Vegetation sind hier von atemberaubender Schönheit. Oben weitet sich das Tal trichterartig und wir erkennen die mit einem Wegweiser bestandene Bocchetta di Valle. Bislang beschränkte sich die Aussicht auf die Berge im Westen, doch mit Erreichen der Bocchetta eröffnet sich uns ein sensationeller Blick zur Ostseite über die tiefblaue Seefläche des Lago Maggiore hinweg. Jetzt folgen wir dem Richtungshinweis und der Markierung ein Stück weit den Grat entlang nach Südwesten, um hernach in die Flanke des Gridone-Vorgipfels geleitet zu werden. Das nun vor uns aufsteilende Couloir sieht wilder aus, als es ist. Der Steig setzt sich nun knapp unterhalb des Grenzverlaufs auf der italienischen Seite fort. Ein wahres Labyrinth von ausgetretenen Pfaden führt nach Belieben zum mit einem riesigen roten Kreuz bestandenen Gipfel.

Abstieg zurück in die Bocchetta und von dort aus dem markierten Wanderpfad zum Rifugio al Legn folgen. Konditionsstarke Bergwanderer sind durchaus in der Lage, den Abstieg nach Brissago über Avaiscia, Alpe Voièe, Cortaccio und Incela noch am selben Tag zu bewerkstelligen, doch würde ihnen dann die Nächtigung in einer der schönstgelegenen Berghütten des Tessin entgehen.
Füge dieser Route (vom Centovalli zum Lago Maggiore) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 22.06.2015
Versionen vergleichen
3835 mal angezeigt

Verhältnisse