TourenFührer - Route

Gipfel: Alphubel, 4206 m

Markus Stähelin

Route: Westgrat (des Nordgipfels)

Westgrat (des Nordgipfels)
Berg-/Hochtour (Sommer)
1500 m
7.0 Stunden
Von der Täschhütte folgt man dem Wanderweg über P. 3139m zum Weingartensee. Nun hält man nördlich um über den von P. 3219 herunter ziehenden Moränenkamm den Fuss des Westgrates zu gewinnen, der direkt zum Alphubel Nordgipfel P. 4118m führt.
Der erste GratTeil wird links (nördlich) umgangen. Duch eine Schnee- oder Schuttrinne gewinnt man den Grat in einer Scharte auf ca. 3400m Höhe.
Von nun an folgt man im Wesentlichen der Gratschneide bis zum Gipfel. Gute Beschreibung im SAC- Auswahlführer „Hochtouren im Wallis“ von Hermann Biner.
Schlüsselstelle ist eine Platte auf 4000 Metern Höhe, welche mit 3 Bohrhaken „entschärft“ wurde (V+?).
Grossartige Tour mit schönen Kletterstellen. Allerdings weniger homogen als der „kleine Bruder“, der Rotgrat: zwischendurch längeres 2er - Gelände.
Mit Friends und Keilen gut abzusichern. Die knackige Schlüsselstelle erfordert trockene Felsen. Wegen der schattigen Exposition ist diese Tour nur bei hochliegender Nullgradgrenze empfehlenswert.
Der Autor empfindet die gängige Klassierung mit IV+ als deutlich unterbewertet und nimmt Kommentare von Wiederholern gerne entgegen!





PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Walliser Alpen (2019)
Rother Hochtouren Westalpen (2013)
 
Ergänze diese Route (Westgrat (des Nordgipfels)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 5 vom 02.08.2020
Versionen vergleichen
2124 mal angezeigt

Verhältnisse