TourenFührer - Route

Gipfel: Gletscherspitza, 3063 m

Schneeluchs

Route: Aufstieg über Westgrat, Abrutschen durch Nordtrichter und Couloirs

Aufstieg über Westgrat, Abrutschen durch Nordtrichter und Couloirs
Berg-/Hochtour (Sommer)
1100 m
Von Gletscherstafel (Fafleralp)über die Brücke 1771 und von dort auf Wegspuren zu den Horloibingräben aufsteigen zu P.2336. Über Tierweng weglos (bei meiner Begehung teilweise Schneefelder auf den W-Grat. Dorthin gelangt man ohne grössere Mühe und ohne bergsteigerische Schwierigkeiten. Über die Gratkante in brüchigem aber ansonsten gut kletterbaren Gestein auf einen Vorgipfel (etwas über 3000m, unter dem "p" von "Gletscherspitza" auf der LK1268, "eingerichtete" Biwakstelle). Die Kletterei ist länger und ergiebiger, als ich erwartet hatte. Weiter zu gehen, scheint zumindest mir und heute nicht lohnend. Das Gestein wird noch lockerer und der Grat steiler, zwischendrin hat es noch ein wenig Schnee, und es ungewiss, ob es eine günstige Abstiegsvariante mit Rutschpartien gibt. Vom Vorgipfel etwas links der schwach ausgeprägten Nordrippe soweit absteigen, dass man gut in den schneegefüllten Trichter rechts kommt, der auf der LK2002 noch als Gletscher eingezeichnet ist. Über diesen und immer rechts haltend über einige kurz unterbrochene Firnfelder praktisch bis auf die Fläche von Grund runter über lange Rutschpartien.
T5-, WS (brüchig, Vorsicht und Erfahrung in solchem Gestein nötig)
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Füge dieser Route (Aufstieg über Westgrat, Abrutschen durch Nordtrichter und Couloirs) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 6 vom 29.06.2012
Versionen vergleichen
2104 mal angezeigt
Schneeluchs

Verhältnisse