Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 29.01.2024

Speermürli (1745m): Runde ab Nesslau

Schneeschuhtour
PiAr
Unterwegs mit: allein
1 Person
Hauptziel erreicht
gut
Oben: Hart
Unten: Sulz
Eher weniger heikel als Lawinenbulletin wahrgenommen
Unterhalb 1200 m kein Schnee vorhanden, Schneeschuhe ab Spitz 1249 m angezogen; Schnee war hart und tragend, aber das Gehen war einfacher mit Schneeschuhen als ohne. Der sonnenexponierte SW-Grat zum Gipfel praktisch schneefrei. Passage bei P.1601 von Bütz zum Schilt: Hartschnee, gefrorene Oberfläche, auch nachmittags. Mit weichen Trekkingschuhen nicht zu empfehlen. Abstieg durchs Ijental auf steinhartem gefrorenem Schnee, ohne Schneeschuhe machbar, aber Rutschgefahr gross. Schneeschuhe geben Halt.
Bleibt vorderhand gut, Schnee schwindet aus tieferen besonnten Lagen schnell. Neubeurteilung bei grösseren Neuschneemengen (v.a. Querung unter NW-Flanke des Speermürli bei akuter Lawinengefahr sehr heikel)
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 01.02.2024, 09:23Aufrufe: 411 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Kartenmaterial
["Wanderkarte Toggenburg 1: 25.000 mit eingezeichneten Skirouten"]

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Lawinenprognose

Webcams

Speermürli (1745m)

Runde ab Nesslau

Alle Routendetails ansehen

Schneeschuhtour

WT 4

1100 hm

5.0 h

Karte