Menu öffnen Profil öffnen
Skitour
Dr.Nemo
Unterwegs mit: Thomas
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
gut
Oben: Pulver
Unten: Sulz
Aufstieg Winnebachseehütte komplett auf dem Sommerweg, Ski tragend. Erst ab ca. 2100m viele Schneefeldern, Ski anschnallen würde aber erst auf den allerletzten Metern lohnen. Der Winterweg ist über weite Strecken aper.
Bei der Hütte dafür dann schon bis 150 cm Schnee.
Wir sind abends nach dem Aufstieg noch auf den Westl. Seblaskogel, im Kar feiner Bruchharsch, erst oberhalb ca. 3000m dünn pulvrig, man spürt die Unterlage.
Dank nur dünnem Harschdeckel akzeptabel fahrbar. Ab der Moräne des Westl. Seblaskogels andere Exposition und trotz fortgeschrittener Uhrzeit (19:00 Uhr!) tragender Firn.
Übernachtung im Winterraum, dieser hervorragend ausgestattet (Ofen! Licht! Zumindest da funktionierende Heizung! Gute Betten! Sauber!) bis auf wenig größeres Kochgeschirr.
Wir waren bis auf ein paar Wanderer bis zur Hütte und den Wirt komplett alleine im Gebiet.
Wer bis zur Hütte trägt hat noch Länger Freude im Gebiet, vor allem mit dem kälteren Wetter die nächsten Tage.
Letzte Änderung: 06.05.2024, 21:05Aufrufe: 386 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Webcams

Westlicher Seblaskogel (3048m)

Von der Winnebachseehütte

Alle Routendetails ansehen

Skitour

700 hm

2.0 h

Karte