Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter EintragMit GPS-Track
Andreas Hille
Unterwegs mit: powderdream09
2 Personen
max. 5 Personen
auf gleicher Route
Hauptziel erreicht
ausgezeichnet
Oben: Hart
Unten: Sulz
Gleich wie Lawinenbulletin wahrgenommen
Start Cabane Panossiere um 3 Uhr. Klare Nacht mit guter Abstrahlung, Corbassière Gletscher tragend gefroren. Keine offenen Spalten auf der Route. Wir sind am Plateau du Déjeuner auf 3400 m von der Route gen Couloir de Gardien in die NW Wand traversiert. Hier quert man den Auslauf eines mächtigen Eisschlags. Objektiv sicherer ist sicherlich, etwas tiefer gen Col du Meitin weiter zu gehen und dann in direkter Falllinie (Vanis-Führe) aufzusteigen. In der Wand selbst eine gute Trittspur. Merci den Spurern vom Vortag. Kein Blankeis. Vom Valsorey Fussabstieg in den Sattel zwischen den Combins. Achtung, viele Spalten. Combin de Grafeneire mit Harscheisen auf guter Spur. Abfahrt vom Gipfel unterhalb der Croissant pulvrig. Mur de la Cote auf abgeschobenen Pulverschnee abgefahren, zuoberst eine kleine Blankeisstelle. Corridor zuerst pulvrig, später Bruchharsch, zum Glück bereits stark zerfahren. Ab Plateau de Déjeuner dann Sulz vom feinsten.
Sonntag noch gut, dann Wetterwechsel abwarten
Dank an Eva für die schöne Tour und die Organisation.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 12.05.2024, 05:49Aufrufe: 2779 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Grand Combin de Valsorey (4184m)

nordwestwand

Karte