Menu öffnen Profil öffnen
SkitourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
gut
Nach morgendlichen Graupelschauern und Nebel später Aufbruch gg. 8.00 h in der Annahme baldiger Umkehr. Dann aber bald Auflockerungen und nach oben hin immer schöner. Es blieb dann bis zum Schluss weitgehend sonnig, nur um die Mittagszeit wurde der Anengletscher von ein paar Quellwolken eingehüllt.

Grat mit Trittschnee und ausgetretener Spur gut begehbar. An der Schlüsselstelle (kurze Abkletterpassage) hing ein Fixseil, unseres kam daher nicht zum Einsatz. Weiter in Stapfspuren bis zum Vorgipfel, die letzte flache Gratpassage dann wieder mit Ski.

Abfahrt ca. 11.30 h, Gipfelhang noch hart und recht ruppig. Unterhalb zunehmend sulzig, teils recht schön zu fahren, teils etwas mühsamer Bremsschnee. Bis auf eine kleine Unterbrechung noch Schnee bis kurz vor die Fafleralp, dann noch wenige Minuten zu Fuß zur Bushaltestelle.

Gletscher im Gebiet gut eingeschneit, etwas Vorsicht ist dennoch angebracht, vor allem bei der Wärme. Vor uns einige Leute unterwegs zum Mittaghorn; da wir etwas später dran waren, aber recht ruhig am Berg.
Tragestrecke im Tal wird länger, insgesamt aber immer noch gute Schneelage, Hollandia schließt am 20.05.2024 (ab 23.05. Winterraum offen).
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 13.05.2024, 22:00Aufrufe: 2386 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Mittaghorn (3892m)

Aufstieg ab Hollandiahütte / Abfahrt Anengletscher

Alle Routendetails ansehen

Skitour

700 hm

3.0 h

Karte