Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 16.02.2010

Mutteristock (2294m)

Skitour
1 Person
Hauptziel erreicht
Die Aufstiegsspur auf der direkten Linie (Schwantli) ist in sehr gutem Zustand. Bis zur Torberglücke kann in einer komfortablen Spur "gefellt" werden. Ab Torberglücke eher pistenähnliche Bedingungen mit eher "dünnen", jedoch griffigen Spur.
Abfahrtsverhältnisse: NW-Couloir ganz oben etwas verfahren, dann kann die Fahrt in der Falllinie bei 30 Zentimeter Pulverschnee auf harter Unterlage genossen werden. Ab Matt teilweise wieder verfahren, unterhalb Rinderweid (Fälleggen) pistenmässige Anlage. Abfahrt über Oberalp-Aberenboden wäre auch lohnend.
Weder beim Aufstieg noch bei der Abfahrt durch das steile Couloir waren Wumm-Geräusche wahrnehmbar. Keine "Bretter" oder Rutsche beobachtet.
Mit der Erwärmung (Föhn) könnte da und dort ein unangenehmer Deckel entstehen.
Auch der Fluebrig (Diethelm) ist seit Samstag vom Wägital her gespurt. Sieht ganz verlockend aus! Um 8 Uhr am Diethelm bereits erste Sonneneinstrahlung.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Mutteristock (2294m)

Start am Wägitalerseeende P. 919. Direkt über Schwantli zur Rinderweid. Auf der "Autobahn" zur Torberglücke (2150), dann nordöstlich über den breiten Rücken zum höchsten Punkt. Abfahrt vom Gipfel direkt durch das NW-Couloir ins Gebiet der Aufstiegsroute zum Redertengrat. Via Rinderweid - Fälleggen zum Aberenbach und retour zum Ausgangspunkt am Seeende.
Letzte Änderung: 16.02.2010, 12:14Aufrufe: 1830 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Karte