Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 20.07.2011

Winterstock (3203m): "Varinia"

KlettertourAusgezeichneter Eintrag
2 Personen
Hauptziel erreicht
Im Frühsommer ist am Einstieg meistens noch ein Schneefeld vorhanden, so lohnt sich die Mitnahme eines Pickels. Die erste Seillänge führt über Platten zum Stand unter einem Aufschwung. Dieser steile, aber erstaunlich gutgriffige Aufschwung wird in der zweiten Länge überklettert. Die dritte Länge führt direkt über eine rötliche Platte in einen schöne Handriss, der nach links verlassen wird. Mit der vierten, eher kurzen Seillänge gelangt man über einen Aufschwung an der Fuss einer grossen Platte.An guten Griffen und Querleisten führt nun die fünfte Länge über diese Platte zu Stand unter orangefarbenen, steilen Felsen. Die sechste und zugleich schwierigste Seillänge überwindet in einer schönen Rissverschneidung diesen steilsten Abschnitt der Wand. Länge sieben führt dann einfacher über Risse an den Fuss des Gipfelkopfs. Nun entweder links hoch zu Stand am Gipfelgrat oder besser rechts über die letzte Seillänge der "Goldmarie" auf den Gipfelzacken. Abseilen über "Varinia" oder die benachbarte "Goldmarie".
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 20.07.2011, 19:57Aufrufe: 3213 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Winterstock (3203m)

"Varinia"

Alle Routendetails ansehen

Klettertour

250 hm

Zeitbedarf:
Bitte ergänzen

Karte