Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 30.07.2012

WanderungAusgezeichneter Eintrag
1 Person
Hauptziel erreicht
In der Regenpause etwas nass, sonst ok.
Es gibt immer wieder Gerüchte über die geforderte Sperrung dieses Grates. Siehe dazu Beitrag bei der IG Klettern und Bergsport Allgäu e.V. http://www.ig-klettern-allgaeu.de/index.php?option=com_flexicontent&view=item&cid=22&id=137
Ich dachte eigentlich, dass das Thema Sperrungen am Grünten vom Tisch sei. Nachdem 2009 die Burgberger Jäger versucht hatten, das Projekt "Skibergsteigen umweltfreundlich" für Jagdinteressen zu missbrauchen und damit scheiterten, läuft jetzt scheinbar wieder etwas im Hintergrund. Ein Wildbiologe aus dem Oberallgäu, der sich in der Vergangenheit schon mal für Sperrungen am Gigglstein und der Stuhlwand ausgesprochen hat, wird durch einen Gipfelbucheintrag scharf angegriffen. Ist das gerechtfertigt? Läuft da was im Hintergrund, oder muss das alles nicht sein? Wie dem auch sei. Ich habe das zum Anlass genommen, den alten Beitrag zum Stuhlwandgrat auf der Webseite der IG Klettern zu aktivieren und empfehle als Beitrag zu einem friedlichen Miteinander nur den Zustieg über die Schwandalpe.
Verhältnis Bilder

Routeninformationen

Stuhlwandgrat, Grünten (1738m)

Stuhlwandgrat
Vom Parkplatz am Alpenblick (907 m. über die Kehralpe zur Schwandalpe 1319 m. Bis hierhin auf dem markierten Wanderweg. Von dort über Viehweiden nach Südwesten zum Funkenplatz (P. 1432 m. ) queren. Der Funkenplatz ist eine kleine Lichtung am Grat mit einem Tisch und Bänken. Ein schöner Platz zum Verweilen. Vom Funkenplatz stets auf dem Grat in teils sehr exponierter Kletterei (umgehbare Einzelstellen bis III, meist I-II)zum Stuhlwandsattel. Damit ist wieder der Wanderweg erreicht. Über diesen auf den Gipfel
Letzte Änderung: 10.09.2014, 07:17Aufrufe: 3564 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Stuhlwandgrat, Grünten (1738m)

Stuhlwandgrat


Wanderung

850 hm

Karte