Menu öffnen Profil öffnen

Verhältnisse vom 20.10.2014

Frümsel (2267m): Linker Silberi

Klettertour
2 Personen
Hauptziel erreicht
Zustieg und Fels komplett trocken, angenehmer Westwind bei T-Shirt Temperaturen. Route ein wenig brüchig, v.a. in SL1 und SL2.
nach Wetterumschwung neu zu beurteilen, wenn die Grasflanken nass sind, dann ist der Zustieg sehr heikel
Hatten uns heute, nachdem wir letztes Mal schon so interessante Erfahrungen im Frümselgebiet gemacht hatten (siehe Eintrag vom 9.10.2014), für die Variante „Südseite“ entschieden und wollten der Genussroute ‚Linker Silberi‘ an selbigem Gipfel (=inoffizieller Name des Westgipfels des Frümsel lt. SAC-Führer) einen Besuch abstatten. Dabei erwies sich der Zustieg über die schrofigen Grasflanken mit nett-ausgesetzter Kletterquerung der Silbergrube als schwierigstes Unterfangen. Absolute Trittsicherheit und ein bisschen Orientierung ist hier wohl angesagt, bei Nässe und Schnee wohl nicht machbar, außer man hat Pickel und Eisen dabei. Einmal auf dem Grasrücken angekommen schaut die Sache aber wieder entspannter aus und Freude über die Aussicht, bald wieder „festen Felsen“ unter den Füßen zu haben, machte sich breit. Ein Einstiegsstand führt zu dem eigentlichen Beginn (bzw. auch zu den Routen Via Anita und rechter Silberi). Hier auch Depot der Rucksäcke. Die Kletterei an sich ist nett, ein wenig brüchig, aber top saniert (siehe Topo), also wo man einen Haken braucht, ist auch einer. Zusätzliches Material nicht wirklich von Nöten. Dadurch, dass im Fels alles ein wenig lose ist, wird auch die Relativität des Zustiegs wieder ins rechte Licht gerückt - es wird schon alles halten, die Hoffnung stirbt zuletzt. Würde die Route mehr Begehungen sehen (die Griffe und Tritte sind messerscharf, Chalk ist ein Fremdwort im wahrsten Sinne des Wortes), wäre sie auch ein wenig ausgeputzter und man müsste nicht alles prüfen, was man anlangt – die letzte SL ist diesbezüglich ein Genuss und auch klettertechnisch sehr schön. Dank spätem Einstieg (ca. dreiviertel zwei), sind wir dann fast noch in den Genuss des aufkommenden Regens gekommen, der uns 5min vor Erreichen des Autos meinte, einholen zu müssen. Insgesamt ein schönes Erlebnis und die Nachbarroute Via Anita schaut auch sehr ansprechend aus, d.h., es gibt ein Wiedersehen, aber wohl nicht mehr diese Saison, ausser eine lange Trockenperiode mischt sich nochmal unters Volk.
Sollte jemand auf dem Weg Richtung Ri Frümsel in oder unterhalb der Ostwand meinen Mammut-Chalkbag finden, einfach melden, da hängen gute Erinnerungen dran. Letztes Mal ist er mir sozusagen davongeweht worden und wir haben ihn heute beim Zustieg nicht gesichtet...
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 20.10.2014, 23:32Aufrufe: 3736 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Frümsel (2267m)

Linker Silberi

Alle Routendetails ansehen

Klettertour

5c+

150 hm

2.0 h

Karte