Menu öffnen Profil öffnen
HochtourSehr guter Eintrag
3 Personen
Hauptziel erreicht
Gute Verhältnisse. Spalten gehen langsam auf bei dieser Hitze, Brücken teils heikel.
Eigentlich noch länger recht gut, aber wenn's weiter so warm bleibt, leiden die Gletscher ganz schön.
Vom Mattmark Stausee um 5.30 los. Bis zum Schwarzbergchopf angenehmer, steiler Wanderweg. Danach hinab zum Gletschern und den Stangen entlang markiert Richtung Britanniahütte. Danach so ab 3000m Seil und Steigeisen montiert. Zuerst etwas mühsam über Eierkartonschnee, dann steiler und immer schöner den Aufstieg über den Hohlaubgrat gemacht. Von weitem dem Stau zugeschaut über die Felsstufe hoch. Wir hatten dann den Bröselhauffen für uns. Nicht schwierig zu klettern die etwa 40m Stufe, aber halt zur zeit übel brüchig. Kein Schnee mehr im Fels. Danach weiter noch kurz wieder im Firn zum Gipfel. Hier wie immer einiges los. Tolle Sicht und schönstes Wetter belohnten unseren Aufstieg. Abstieg dann auf der Normalrouten-Autobahn retour in die Zivilisation. Empfehlenswerte Überschreitung.
Verhältnis Bilder
Letzte Änderung: 13.07.2015, 08:27Aufrufe: 4741 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Allalinhorn (4027m)

ONE DAY ÜBERSCHREITUNG VON MATTMARK - HOHLAUB-GRAT - NORMALROUTE

Karte