Menu öffnen Profil öffnen
Klettertour
1 Person
Hauptziel erreicht
Gras morgens im Schatten und nass, Vorbau des Lion d'Argentine sehr steil, ging aber trotzdem mit entsprechender Konzentration.
Grat selbst eine grandiose Alpintour, ganz trocken, oft guter und sogar Superfels, aber auch schrofige Abschnitte und hier und da mal lose Blöcke. An den schwierigeren und ausgesetzten Stellen mit Bh abgesichert, sodass man am laufenden Seil klettern kann. 5 eigerichtete Abseilstellen (Einfachseil genügt 50m).
Da sehr lang(normal vom Lion zur Haute Corde 7-8st), ist stabiles Wetter notwendig, auch weil Notabstiege in die SE-Seite über sehr steiles Gras führen und bei Regen sicher die Hölle sind.
Geht nach Regen sicher auch, nur ist es dann besser, den Lion von La Vare (soll eine schöne Hütte sein)über die SE-Seite zu erreichen. Wenn es nicht unter 2400m schneit, geht die Saison hier noch weiter.
Letzte Änderung: 26.09.2016, 21:18Aufrufe: 1042 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Haute Pointe (2422m)

Gratüberschreitung SW-NE

Karte