Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Glaserhorn (3128m)

Fidaz - Bargis - Val Lavadignas - südseitig des Westgrats

Man wandert vom auf 1240 m Höhe gelegenen Parkplatz oberhalb Fidaz zum grossen Teil abseits der Fahrstrasse auf Wanderwegen durch Wald empor nach Bargis (1549 m).
Schwierigkeit: T1, Pfad, Strasse.
Zeitbedarf: 45 Minuten.

Nach Überschreiten der Aua da Mulins direkt nördlich von Bargis folgt man dem Alpweg ins Val Lavadignas. Dieser führt an Lavadignas Miez (2003 m) vorbei zur Hütte im Mirutta (2334 m).
Schwierigkeit: T2, Pfadspur.

Von hier steigt man weglos den Bachlauf folgend weiter taleinwärts nach Lavadignas Sura, wo von östlich des Punktes 3074 eine grosse Schuttrinne herunterzieht.
Diese ersteigt man bis auf eine Höhe um etwa 3000 m, wo brüchige, aber gut gehbare Schuttbänder südlich unterhalb des Glaserhorn-Westgrates mit etwas Auf und Ab eine Querung ostwärts zum felsigen Gipfelaufbau des Glaserhorns gestatten.
Schwierigkeit: T4, weglos, Schutt und Schrofen.

Die Felsen des Gipfelaufbaus selbst sind gut gestuft. Man erklimmt sie in leichter Kletterei im I. und je nach Routenwahl allenfalls auch im II. Schwierigkeitsgrad zum nur wenig Platz bietenden Gipfel.
Schwierigkeit: T5, weglos, brüchige Schrofen, leichte Kletterei.
Zeitbedarf: 4 - 4½ Stunden.
Bei einwandfreien Tourenbedingungen, wie man sie im Sommer und Herbst normalerweise antrifft, ist nebst festem Schuhwerk keine weitere bergtechnische Ausrüstung notwendig.
Rechnet man mit erschwerten Verhältnissen wie Hartschnee, Eis oder gefrorenen Böden, entschärft das Mitführen und die Verwendung von Steigeisen brenzlige Situationen und hilft, unnötige und leider allzu oft tragisch endende Bergunfälle zu verhindern.
Routen-Bilder
Letzte Änderung: 17.12.2017, 22:12Alle Versionen vergleichenAufrufe: 1288 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Glaserhorn (3128m)

Fidaz - Bargis - Val Lavadignas - südseitig des Westgrats


Wanderung

T 5

1888 hm

5.0 h

Karte