Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Le Suchet (1588m)

La Sagne – Culliairy – P 1246 – Cave Noire – A la Chotte – Aiguilles de Baulmes – Westrinne – Les Praz – Grange Neuve – Le Suchet – NO-Rücken – P 1250 - La Combette – Les Praz – Sur le Tour – P 1244 – P 1198 – La Sagne

Anfahrt:
Von Südosten Yverdon-les-Bains am Lac de Neuchatel über Vuiteboeuf in einigen Kehren hinauf nach Sainte-Croix (1086 m), bzw. von Norden (Fleurier) dorthin. Im Ort biegt man südwärts ab in Richtung La Sagne. Auf der Rue de la Sagne fährt man über den Bahnübergang und biegt danach in die zweite Straße (Chemin de la Jonction) links ab. Entweder findet man im kleinen Gewerbegebiet (1040 m) einen geräumten Parkplatz, oder weiter südlich der Route de Vers-chez-le-Gras in Richtung Sportplatz.
Route: 20 km (Schwierigkeit: WT 4):
Man wandert die Teerstraße Rue de Centre südwestwärts etwas bergab links am „Waschhaus“ von 1900 vorbei bis zur Straßengabelung, wo man halb links in die Route de Culliairy abbiegt. Halbrechts zweigt die Rue de Chantelet ab, auf der man auf dem Rückweg hierher wiederkommt (1037 m).Man schlägt links ein und läuft südwärts an den Häusern von Culliairy vorbei. Der Fahrweg ist bis zum letzten Haus geräumt. Dann kann man die Schneeschuhe anschnallen. Auf dem Fahrweg läuft man bis zum Wegweiser (P 1087), wo man halb rechts in den Buchenwald abbiegt (25 min.). Der Waldweg ist mit gelber Raute an den Bäumen signalisiert. Nach 30 min trifft man südwestwärts auf einen Forstweg mit Wegweiser. Rechts führt dieser nach La Gittaz Dessous. Man schlägt jedoch links ein und wandert 200 m, um dann rechts in den Wald hinauf abzubiegen (P 1246). Wieder in südwestliche Richtung gelangt man über 2 lange Kehren auf den Bergrücken nach 30 min. Beim P 1432 kommt von links (Osten) der Gratweg von Mont de Baulmes an. Man hält sich jedoch rechts und gelangt nach 100 m zu einer kleinen Felslücke, wo 2 gelbe Wegweiser südwärts hinab weisen zur „schwarzen Höhle“ Cave Noire. Für den 50 m kurzen Abstecher läuft man nach links auf südseitigem kurzen Felsband zu einer Kette, welche zum Höhleneingang führt. Die Höhle verjüngt sich schnell und endet als Loch. Meist etwas rechts vom Grat der Aiguilles de Baulmes verläuft der Wanderweg in südwestliche Richtung an einem Rechtsabzweig vorbei über den P 1516 zur kleinen Holzhütte A la Chotte oberhalb vom Chalet des Aiguilles (45 min.). Weiter nun im windgeschützten oberen Wald-Ende bis zu einem Felssattel, wo eine Holzhütte mit Welldach steht. Dann noch wenige Meter zum Gipfel hinauf (1558 m), den ein Holzkreuz von 2014 ziert (30 min.). Nach rechts (Norden) biegt der bequemere Sommerweg ab in Richtung La Gittaz. Für den kürzeren Abstieg schnallt man seine Laufgeräte besser ab, wenn es durch eine ca. 40° steile bewaldete Felsrinne geht bis zum kleinen Felssattel links (25 min.). Bevor man zur westlichen Rinne kommt, steigt man über den Grat hinab und kommt an einer Holzhütte vorbei, die fast am Grat thront. Bis auf einen verblichenen roten Strich am Baum, sieht man keine Markierungszeichen mehr. Auf dem kleinen Felssattel steht eine massive Picknick-Bank-Garnitur. Hier wendet man sich nach links zur Südseite hin und sucht sich seinen Weg durch Steingeröll und eine von Sturm geschädigte kleine Lichtung etwas rechts haltend hinab zum Buchenwald. In diesem trifft man auf einen alten Bunker. Von hier etwas linkshaltend weglos hinab zum Fahrweg. Mit etwas Glück trifft man auf die alte Steintreppe ehemaligen Weges, der früher zum Bunker führte (20 min.). Auf der Fahrstraße wandert man ostwärts horizontal zum P 1280, wo nach halblinks ein Sommerweg abzweigt zur oberen Hütte von Les Praz. Man läuft noch auf der Straße weiter bis zum Wegweiser vor einem alten mit Graffiti besprühten Bunker (10 min.). Hier verlässt man nach rechts die Straße (Richtung Chemin des Cretes), überquert eine Mulde und einen Weidezaun zu einem Steinhaus, wo man auf einen (manchmal gewalzten) Fahrweg trifft. Dieser dient auch als flache Skipiste, wenn der Schlepplift von La Combette in Betrieb ist. Den Fahrweg wandert man südwestwärts und bequem aufwärts in 25 min. bis zum Gehöft Grange Neuve (1355 m). Beim dortigen Wegweiser bleibt man ´wenige Meter geradeaus auf dem Güterweg Richtung Noirvaux, bzw. Roche Marquéee. Von links kommt eine Naturabfahrtspiste hierher für die Benutzer des Schlepplifts von La Combette. Beim nahen sichtbaren nächsten Wegweiser biegt man halb links ab in Richtung Le Suchet. Es beginnt nun eine unangenehme Traverse über 25° schrägen Wiesenhang in südwestliche Richtung zum Wald hin (P1383). Im Wald quert man weiter wenigen gelben Rauten (und wenige gelb-rote Strichmarkierungen) an den Bäumen folgend zu einem Felsriegel, den man rechts umgeht (gelber Rechts-Pfeil auf Fels). Nach 1 Std. erreicht man den waldfreien, breiten Südwestrücken vom Suchet. Rechts im Südwesten am Rückenende (P 1552) steht das Bergkreuz. Zum Gipfel hält man sich links, wo man die dreieckige Blech-Pyramide des Vermessungspunktes sieht.
Abstieg: Über den Norostrücken wandert man bequem zu einer vertikal hochragenden Doppel-T-Träger. Danach entwickelt der breite Rücken zum bewaldeten Felsgrat Les Ervulnes, von wo man immer mal wieder durch den Wald nach links Ausblick erhält ins Tal von Montjovet und hinüber zur Felskette Aiguilles de Baulmes im Norden. Rechts vom Felsgrat folgt man den mit wenigen gelben Rauten signalisierten Sommerweg konsequent in nordöstliche Richtung bis man nach 1 Std. auf einen Forstweg trifft beim P 1250, wo dieser nach links umkehrt. Auf diesem Ziehweg in nordwestliche Richtung sanft hinab zum Hof La Combette. Dabei ignoriert man einen scharfen Rechtsabzweig beim P 1203 und nächsten Linksabzweig. Nach 15 min. unterquert man den Schlepplift und folgt dem Güterweg nun in nordöstliche Richtung unsteil hinauf zum P 1264, wo man auf eine schmale (manchmal geräumte) Straße beim Wegweiser La Praz trifft, die nach links kurz danach beim unteren Hof La Praz endet. Entweder erst dort, oder weglos schon vorher biegt man links ab in Richtung P 1279 und bunt bemalter Bunker. Ab hier nun auf dem Fahrweg in westliche Richtung, auf dem man im Hinweg nach der Steintreppe hierher kam. An der Steintreppe an rechter Wegseite nun wieder vorbei dreht der Fahrweg leicht bergauf nach Norden. Nach 40 min. biegt beim P 1284 nach links ein Forstweg an zum Col de l’Aiguillon (Frankreich). Beim dortigen Wegweiser bleibt man geradeaus. Nach 12 min. erreicht man den höchsten Punkt vom Weg beim Wegweiser Sur le Tour (1323 m). Von scharf rechts kommt der bequemere Weg vom Gipfel des L’Aiguillon an. Links und rechts des Fahrweges sieht man die alten Betonsperren und Palisaden, die als Vorsichtsmaßnahme während letzten Weltkrieges errichtet wurden, wie auch die Bunker. Wenig später kommt von scharf rechts ein Forstweg hinzu. In nordwestliche Richtung (La Gittaz) folgt man dem Fahrweg, der unmerklich an Höhe verliert. Auf einer großflächigen Lichtung steht weit rechts von einem Bunker und vor dem P 1303 ein Wegweiser (15 min.) wo man sich rechts hält (Richtung La Sagne). Halb links käme man zum Berggasthof La Gittaz Dessous an der Teerstraße. Rechts von einem Waldstreifen und links vorbei an einer Holzhütte setzt man den Abstieg fort in nordöstliche Richtung zu nächster Lichtung über P 1244 und anschließend auf einem Forstweg durch den Wald von La Rape. Dabei werden 2 Forstwege gekreuzt. Nach 15 min. trifft man bei einem Wegweiser auf nächsten Forstweg, wo man rechts einschlägt (Richtung La Sagne). Nach 30 min. erreicht man das erste Haus an linker Straßenseite von La Sagne. Meist ist ab hier die Straße geräumt, so dass man ab hier die Laufgeräte abschnallt. Von hier nun auf der Teerstraße Rue de Chantelet hinab zur Gabelung mit dem Wegweiser, wo man morgens nach Culliairy abbog. Ab hier zurück wie auf gleichem Weg hergekommen (23 min.).
Bitte Ergänzen
Letzte Änderung: 21.12.2021, 23:47Alle Versionen vergleichenAufrufe: 1053 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Le Suchet (1588m)

La Sagne – Culliairy – P 1246 – Cave Noire – A la Chotte – Aiguilles de Baulmes – Westrinne – Les Praz – Grange Neuve – Le Suchet – NO-Rücken – P 1250 - La Combette – Les Praz – Sur le Tour – P 1244 – P 1198 – La Sagne


Schneeschuhtour

WT 4

1000 hm

9.5 h

Karte