Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Le Pleureur (3704m)

La Grande Ashle - Überschreitung zur La Sâle

Direkt nach dem ersten Tunnel am östlichen Stauseeweg die unübersehbare Eisenleiter hoch. Man folgt dem Weg, welcher mit weiteren Eisenleitern und Ketten versiert ist, bis gegen 2360 m. Dort folgt man der nach oben begrenzenden Felswand auf guter Wegspur nach links. Weitere Ketten führen nach einer Felsschulter rechts steil nach oben. Im Bereich 2650 m bis 2900 m folgt man der alten Seitenmoräne des Glacier du Gietro, bis man die Grande Ashle 3052 m erreicht. Weiter meist auf dem Gratrücken, einzelne Türme auf der Gietro- Seite umgehend, bis zum flachen Gipfel des Pleureurs 3704 m (T5). Im Abstieg Richtung La Sâle bewegt man sich zunächst eher rechts in der Flanke. Der (oben) Spaltenstürze Gletscher wird im Idealfall nur im tiefsten Punkt, gegen 3530 m, kurz betreten. Übergänge Fels - Gletscher teils heikel! Problemloser Aufstieg über den La Sâle Südgrat. Steinmänner, BH, eine Stelle III (ein Zug). Abstieg vom Gipfel entweder direkt nach Norden über eingerichtete Abseilstelle (20 m) - oder heikel - durch die Westflanke. Dort sehr brüchiges, nicht absicherbares Absturzgelände. Abstieg bis Col de Vasevay eher ZS mit Stellen III.
Bitte Ergänzen
Letzte Änderung: 22.07.2022, 15:43Alle Versionen vergleichenAufrufe: 1552 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Kartenmaterial

Wettervorhersage

Lawinenprognose

Webcams (im Umkreis von 5km)

Le Pleureur (3704m)

La Grande Ashle - Überschreitung zur La Sâle


Hochtour

ZS

2000 hm

10.0 h

Karte