TourenFührer - Gipfel

Reto Baur

Gipfel: Chörbsch Horn/Chörbschhorn, 2650 m.ü.M.

Chörbsch Horn/Chörbschhorn
2650 m.ü.M.
CH - Graubünden
777778 | 184788 (Schweiz)
46:47:25:N | 9:46:2:E
Zwischen dem Landwassertal und dem Sapün gelegener, häufig besuchtes Wander- und Skitourenziel. Bis auf seine N-Seite überall bis zum Gipfel begrast. In der S-Schulter, auf 2575 müM liegt die ganzjährig geöffnete Schutzhütte des Skiclub Davos. Die bis weit in den Sommer sichtbaren Schneewächten zeugen von den Stürmen, welche auf diesem meteorlogisch recht ausgesetzten Gipfel herrschen können. Geologisch liegt er auf der Grenze zum Aroser Dolomit, welcher mit seinem Nachbarn, der Medergerflue beginnt. Das Chörbschhorn selber besteht, wie das Hahnengrätji und der Wannengrat, aus Gneis. Früher, als noch das Ski- und Wandergebiet Strela durch eine Gondelbahn erschlossen war, konnte man an schönen Tagen dutzende Bergsteiger antreffen. Einzige Aufstiegshilfe bietet einerseits die Schatzalpbahn, welche den Touristen bis auf 1860 müM hinauf fährt. Im Sommer andrerseits wird oft kombiniert mit dem Panoramaweg die gesamte Höhenwanderung von der Station Höhenweg der Parsennbahn unternommen. Fährt die Bahn im Sommer bis zum Weissfluhjoch, kann durchs Hauptertälli absteigend der Strelapass erreicht werden. Bei sicheren Verhältnissen besteht diese Möglichkeit auch im Winter.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESEM GIPFEL (AUSWAHL)
Freeride Guide Davos Klosters (2014)
Rother Skitourenführer Rund um Davos (3. Auflage 2014)
 
WETTER-AUSBLICK
Wettervorhersage für Chörbsch Horn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-AUSBLICK
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Nr. 4 vom 30.11.2015
Versionen vergleichen
73035 mal angezeigt
jak, Reto Baur