TourenFührer - Route

Gipfel: Wannenkopf, 1712 m

Felene Hischer

Route: Englerwannen und ehemaliges Wildschutzgebiet

Englerwannen und ehemaliges Wildschutzgebiet
Skitour / Snowboardtour
850 m
4.0 Stunden
Der Aufstieg erfolgt auf der hinreichend bekannten Route vom Tunnel nach Obermaiselstein. Vom Gipfel entweder direkt oder durch eine ostseitige Steilmulde in Richtung Bolgental hinab zur Zunkleitenalpe. Man erreicht das Tal knapp östlich der Zunkleitenalpe.
Für die Hörnergruppe eindrückliche Steilabfahrt. Sinnvoll ist es, sich den Routenverlauf besonders im unteren Teil vor der Abfahrt vom gegenüberliegenden Hang einzuprägen. Sonst ist es unten nicht leicht zu finden.

Die Englerwannen wurden nach einem Allgäuer Lawinenexperten benannt, der hier die Grundlagenforschung in der Schnee- und Lawinenkunde betrieben hat.

Die Route befindet sich in einem sog. "Wild-Wald-Schongebiet" obwohl die Nordflanke auf Grund ihrer kalten Schattenlage keinen geeigneten Lebensraum für Rauhfußhühner darstellt. Jagd und Naturschutz betreiben in diesem Gebiet schon lange eine zunehmend fordernde Politik um immer mehr Lenkung und Verbvote zu etablieren
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Rother Skitourenführer Allgäuer Alpen (4. Auflage 2016)
 
Ergänze diese Route (Englerwannen und ehemaliges Wildschutzgebiet) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Englerwannen und ehemaliges Wildschutzgebiet) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 09.01.2015
Versionen vergleichen
8371 mal angezeigt
Felene Hischer

Verhältnisse