TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Sardona / Surenstock, 3056 m

Rolf Steiger

Route: Mittelgrat

Mittelgrat
Berg-/Hochtour (Sommer)
3.0 Stunden
Von der Sardonahütte folgt man dem blau-weiss-blau markierten Pfad bis zu einem grossen Steinmann, da rechts abbiegen dem Weglein folgend über die ausgeprägte Moräne bis zum flachen Gletscher. Den Gletscher geradeaus traversieren. Der Einstieg zum Mittelgrat befindet sich auf der linken Seite des Grates und ist mit einem Pfeil markiert. Man folgt im schuttigen Gelände den Steinmannli im Zickzack auf die Rippe und dann entlang den Stahl-Fixseilen bis zu der Schulter(Stellen II, Absicherung wie bei Klettersteig). Weiter über Blöcke zum Schnee/Eisfeld Richtung Gipfel, später auf den Schuttgrat wechseln auf Wegspuren zu Gipfel.

Traversierung zu Piz Segnas über Schutt auf und ab den Wegspuren folgen.

Für den Abstieg vom Piz Segnas Richtung Elm/Flims folgt man dem Grat ca. 50 m auf schuttiger Spur sehr ausgesetzt (absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt) und biegt dann rechts ab in eine grosse Schuttflanke und im Zickzack bis zur Segnasebene (Pfadspuren). Hier triff man den Wanderweg nach Flims oder zum Segnaspass.


PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Urner, Glarner und Tessiner Alpen (2017)
 
Ergänze diese Route (Mittelgrat) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 8 vom 30.09.2013
Versionen vergleichen
14598 mal angezeigt
Rolf Steiger, Hanspeter Willi, a Yeti , terrainkognita, Gropi

Verhältnisse