TourenFührer - Route

Gipfel: Harder / Wannichnubel, 1585 m

Dresi.69

Route: Brienzergrat vom Brienzer Rothorn

Brienzergrat vom Brienzer Rothorn
Alpine Wanderung
1100 m
8.0 Stunden
Vom Brienzer Rothorn alles dem Grat entlang über Lättgässli, Chruterepass, Briefehörnli, Wannepass, Tannhorn, Ällgäuwhore, Ällgäuwlicke, Schnierenhireli, Gummhore, Blasenhubel, Augsmatthorn, Suggiture, Rote Flue, Höji, Egg, Wannichnubel, Harderkulm.

Zwischen Brienzer Rothorn und Augstmatthorn folgt man weitgehend nur schwach ausgeprägten Wegspuren, diese sind jedoch meist gut sichtbar. In diesem Abschnitt ist trittsicherheit erforderlich, der Weg verläuft häufig durch exponiertes Gelände mit z.T. Absturzgefahr, vorallem bei Nässe. Dadurch ist man in diesem Abschnitt eher langsamer als auf dem richtigen Wanderweg vom Augstmatthorn nach Harder. Schlüsselstelle dürfte der Anstieg zum Tannhorn sein (~T4/T5) wo man (im recht guten Fels) etwas Hand anlegen muss. Es gibt aber etliche andere Stellen von ähnlicher Schwierigkeit bzw Gefährlichkeit. Die Herausforderung des Grates ist vorallem seine Länge. Es gibt nur wenige Stellen auf dem Grat wo man sinnvoll biwakieren kann (zb vor dem Chruterenpass auf der linken Seite), Wasser gibt es unterwegs keines.

vom Grat aussteigen kann man an mehreren Stellen, jedoch sollte man bedenken dass die nächsten öV Haltestellen nicht immer gleich in der Nähe sind.
Genug zum Trinken mitnehmen. Während der Tour auf dem Grad kann nirgends Wasser aufgefüllt oder Getränke gekauft werden.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Füge dieser Route (Brienzergrat vom Brienzer Rothorn) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 04.08.2020
Versionen vergleichen
4035 mal angezeigt
Raphael Roth, Dresi.69

Verhältnisse