TourenFührer - Route

Gipfel: Glogghüs, 2534 m

Nilsen

Route: Überschreitung Frutt - Hochstollen - Glogghüs - Rothorn - Balmeregg - Frutt

Überschreitung Frutt - Hochstollen - Glogghüs - Rothorn - Balmeregg - Frutt
Alpine Wanderung
900 m
6.0 Stunden
Von der Bergstation Melchsee-Frutt Richtung Blauseeli - Abgschütz - Hochstollen - Fulenberg - Glogghüs - Metzgerchälen - Rothorn - Làuber - Balmeregghorn - Melchsee-Frutt.

Aufstieg bis zum Hochstollen T2/T3. (Beim Wit Ris kann man die Tour abkürzen und durch das steile Schutt-Coulour T5 um eine Stunde verkürzen.)
Vom Hochstollen Richtung Fullenberg auf wunderschönen ausgesetzten Gras-Grat (T3-T4) entlang zum Einstieg zum Glogghüs. Von da an T4 Aufstieg zum Glogghüs. Inzwischen ist der Aufstieg gut mit einigen Metern an Fixseilen und Ketten gesichert. Somit nur noch T4.
Abstieg vom Glogghüs teils etwa mühsam ohne Sicherungen über steilen Abhang zum runterkraxeln.
Weiter via Metzerchälen zum Einstieg ins Rothorn T4 - (von weiten sieht es schwer aus - ist es aber nicht). Der untere Teil ist wieder mit guten Seilen und Steigbügeln gesichert, da es dort sehr ausgesetzt ist.
Danach über steilen Hang ohne Sicherung problemlos auf den Gipfel. Abstieg ebenfalls ohne Sicherung ebenfalls problemlos zum Läuber.

Hier kommt man an einen Turm, der wieder mit Seilen gut gesichert ist und somit einfach zu machen ist. Nach dem Turm geht es eine Senke runter. Dort kann man den offiziellen Weg gehen und wieder einen Gegenanstieg machen. So kommt man zum Wanderweg der vom Planplatten zum Skilift Balmeregghorn führt.
Oder man zweigt nach dem Turm in der Senke links ab ins Schuttfeld hinunter und folgt den blauen Markierungen. Über einen schönen Grat zwischen Rothorn und Talistock (P2448 , 2427, 2251)steigt man der Kantonsgrenze entlang hinunter und kommt dann aber in ein steiles, ruppiges Schuttfeld bis zum Melchsee hinunter.

Steig- und Kletterhilfen:
Vor 10 Jahren war diese Wanderung ein eindeutiges T5. Inwzwischen wurden die spärlichen Seile und Bohrhacken durch gut angelegte Seile, Steigbügel ergänzt. Somit nur noch ein T4. Jedoch nur bei trockenen Wetter.
Natürlich ist gute Trittsicherheit nötig und man muss schwindelfrei sein. Zudem natürlich gutes Schuhwerk mit grober Sohle.

Zeit: Offizielle Wegvariante via Balmeregghorn - 6-7h

Die Höhenmeter-Angabe von 1290hm ist via Swisstopo errechnet und berücksichtigt die diversen Gegenanstiege. Andere Quellen gehen von 900hm aus.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
AT Verlag Die schönsten Alpinwanderungen in der Schweiz (2014)
 
Ergänze diese Route (Überschreitung Frutt - Hochstollen - Glogghüs - Rothorn - Balmeregg - Frutt) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Überschreitung Frutt - Hochstollen - Glogghüs - Rothorn - Balmeregg - Frutt) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 05.10.2014
8476 mal angezeigt
Nilsen

Verhältnisse