TourenFührer - Route

Gipfel: Säntis, 2502 m

Günter Joos (Gringo)

Route: Überschreitung Nasenlöcher - Hüenerberg - Lisengrat

Überschreitung Nasenlöcher - Hüenerberg - Lisengrat
Alpine Wanderung
9.0 Stunden
Von der Schwägalp zur Potersalp auf der Nordseite des Berges. Anstieg über blau-weiße Markierung via Nasenlöcher zur Örligrueb. kurzer Abstecher zum Örli. Nach dem Örlisattel weglose Überschreitung der Höchnidere und des Hüenerbergs. Im Hüenerbergsattel kurzer Abstieg auf die Normalroute via Blau Schnee. Auf dieser über die Himmelsleiter zum Gipfel.

Vom Gipfel hinüber zum Lisengrat. Begehung des Grates bis zum Rotsteinpass. Abstieg zur Meglisalp. Wer hinter der Meglisalp lieber noch etwas in der Höhe bleiben will, anstatt unten am Seealpsee auf breitem, vielbegangenem Fahrweg zu gehen, nimmt die Variante über Chli Hütten, wobei einige kleinere Gegenanstiege in Kauf genommen werden.
Schwägalp (Säntis-Schwebebahn) (Fahrtdauer: ÖV-Ausgangspunkt erfassen)
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
Füge dieser Route (Überschreitung Nasenlöcher - Hüenerberg - Lisengrat ) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 24.06.2016
4380 mal angezeigt

Verhältnisse