TourenFührer - Route

Gipfel: Uri-Rotstock, 2928 m

Peter Huber

Route: Rundtour: von der Musenalp via Chlitaler Firn in Sattel P.2798, auf Uri-Rotstock. Retour via Rotstocksattel, P.2695, Gitschenhörelihütte, Biwaldalp, Sattel P.1829 auf Musenalp

Rundtour: von der Musenalp via Chlitaler Firn in Sattel P.2798, auf Uri-Rotstock. Retour via Rotstocksattel, P.2695, Gitschenhörelihütte, Biwaldalp, Sattel P.1829 auf Musenalp
Alpine Wanderung
1900 m
8.0 Stunden
Ab Musenalp dem blauweiss markierten Weg über Firnboden und Stelli zu P.1988. Ab hier wird es steil. Auf etwa 2200m sind einige drahtseilversicherte Felsen zu queren. Über den Chlitaler Firn in den Sattel P.2798 steigen. Von dort steil über den schuttigen Südgrat auf den Gipfel. Zurück zu P.2798 und weiter auf dem Panoramaweg zum Rotstocksattel 2732m (Wegspuren, gut baluweiss markiert). Weiter zu P.2695 und zur Gitschenhörelihütte, die auch östlich umgangen werden kann. Dem ab hier rotweiss markierten Wanderweg zur Biwaldalp folgen, Gegenanstieg zum Sattel P.1829 südlich des Fulen. Es muss nicht bis zur Biwaldalp abgestiegen werden, man kann auch auf Wegspuren den hang oberhalb queren. Abstieg zur Musenalp.

Parkplatz - Musenalp: 0.5 Std
Musenalp - Gipfel: 4 Std
Gipfel - Biwaldalp: 2 Std
Biwaldalp - Parkplatz: 1.5 Std
ÖV-Zeiten von www.arrlee.ch
Füge dieser Route (Rundtour: von der Musenalp via Chlitaler Firn in Sattel P.2798, auf Uri-Rotstock. Retour via Rotstocksattel, P.2695, Gitschenhörelihütte, Biwaldalp, Sattel P.1829 auf Musenalp) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 4 vom 25.08.2019
Versionen vergleichen
7969 mal angezeigt
Chrissi, Alpenexplorer, Peter Huber

Verhältnisse