TourenFührer - Route

Gipfel: Pizzo Badile, 3308 m

Lucas Frey

Route: Cassin

Cassin
Klettertour
1400 m
6.0 Stunden
In einer Stunde zur Sasc Furä (also durchaus auch Start vom Parkplatz möglich). Von der Sasc Furä zunächst Markierungen folgend den Wegspuren nach Richtung Nordkante. Am Ende über kompakte Platten und evtl. ein Schneefeld bis kurz unter den Einstieg der Nordkante. Von hier Abstieg und evtl einmal abseilen auf das große Band, auf dem man unter der Nordostwand durchquert zum Einstieg der Cassin. Die Querung kann je nach Zustand des Seracs auf dem Band heikel sein. In guten Jahren oder sehr spät im Jahr kann man sich wohl zwischen Wand u Serac hindurchzwängen. Ansonsten fast zwingend Steigeisen u Pickel notwendig, auch wenn es frustrierend ist, sie für 50m anzuziehen und dann 1000m durch die Wand zu schleppen.. Von der Hütte bis man schließlich losklettert 2h einkalkulieren.
siehe Topos. Stände sind alle mit mindestens einem Bohrhaken eingerichtet, ab dem großen Band nach einem Drittel der Tour fast immer 2 BH. Keine Zwischen-BH, aber nach oben immer mehr Normalhaken. Die Stände sind eigentlich alle bequem genug, um auch mit zwei Seilschaften gleichzeitig dort herumzuhängen. Dies ist an schönen Sommerwochenenden wohl (leider) die Regel, zumindest in den ersten SL bis sich das ganze entzerrt. Oben am Grat dann keine BH mehr, aber am langen Seil ist man schnell am Gipfel.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Topoguide.de Kletterführer Alpen
 
Ergänze diese Route (Cassin) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Cassin) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 2 vom 23.08.2013
Versionen vergleichen
14753 mal angezeigt
nils beste, Lucas Frey

Verhältnisse