TourenFührer - Route

Gipfel: Wildhuser Schafberg / Wildhauser Schafberg, 2373 m

robik

Route: XL 6c+ (6b)

XL 6c+ (6b)
Klettertour
Wie bekannt zur grossen Platte mit Klassikern wie Sandührliweg, Sandi in the Moon, etc ...; wir waren uns einig, dass dieser Zustieg ungesichert "nicht ganz ohne" ist. Also mit eher Ungeübten bereits über das Band angeseilt zusteigen.
XL ist eine MSL im besten Fels von Marcel Dettling und GehilfInnen, 2014
Sl1 6b+/c, 35m: Toller Auftakt mit Schlüsselstelle kurz vor Föhren, leichte Rechtstraverse auf "a...glatte" Platte, kleiner 175cm ist der einzige vernünftig Griff schwierig zu greifen.
Sl2 6b(+), 35m: Sich ans Dächli herantasten, schwungvoll darüber hinweg und in schöner Kletterei weiter.
Sl3 6c+, 35m: Kopie einer Wendenstock-Sl; absolute technische Knallerkletterei an feinsten Strukturen, aber mit viel Grip
Sl4 6c(+), 50m: Wer hier ohne Fehl und Tadel onsight durchklettert ... "Chapeau"! Eingangs der Rechtsquerung/Schlüsselstelle "How the Chäppi geht das denn?" Alle weiteren (vielen) anspruchsvollen Stellen gehen mit etwas schauen und schieben re/li ganz ordeli. Sensationelle 2Sl mit Weltklasseniveau.
Sl5 6a+, 35m: Leichter, aber nicht trivial und weiterhin schön.
Sl6 6b+, 50m: Ab in die Rinnen; wunderschön und die schwierigen Stellen lösen sich nach erstem Hin und Her gut auf. Am schwierigsten fand ich die letzten Züge zum Stand.
Abseilen problemlos, evtl vom Kettenstand mit Ring in 55m direkt zum Einstieg, mit 50m ein paar Meter abklettern ... es gäbe wohl noch andere Lösungen zB weiter nach Westen abseilen
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
Filidor extrem OST (2013)
Filidor Schweiz plaisir OST (2015)
 
Ergänze diese Route (XL 6c+ (6b)) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (XL 6c+ (6b)) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 10.06.2019
844 mal angezeigt
robik

Verhältnisse