TourenFührer - Route

Gipfel: Mont Raimeux / Raimeux sommet, 1302 m

AndréTT

Route: Moutier – Pt. 905 - Raimeux de Belprahon – Cabane du Raimeux - Raimeux de Grandval – Mont Raimeux - Ostgrat – Sur le Golat – Raimeux de Crémines – Sentier du Gore Virat – Corcelles / halte – Moutier

Moutier – Pt. 905 - Raimeux de Belprahon – Cabane du Raimeux - Raimeux de Grandval – Mont Raimeux - Ostgrat – Sur le Golat – Raimeux de Crémines – Sentier du Gore Virat – Corcelles / halte – Moutier
Alpine Wanderung
765 m
6.0 Stunden
Anfahrt:
Von Süden (Biel / Bienne), bzw. Norden (Delémont) auf Autobahn A16 bis Ausfahrt Moutier-Nord südlich vom südlichen Portal des Tunnels durch den Raimeux-Bergrücken. Nordwärts fährt man zum Kreisverkehr, den man westwärts wieder verläßt auf der Rue de Soleure (Kantonalstraße 30) in Richtung Bahnhof. Vor der ersten Eisenbahnbrücke biegt nach links eine Straße ab zum kostenpflichtigen Parkplatz an südlicher Rückseite vom Bahnhof. Oder fährt noch durch 2. Eisenbahnbrücke und auf der Brücke über die La Birse, um unmittelbar danach bei einem Hochhaus links nach rechts abzubiegen auf die Rue de des Gorges (Kantonalstraße 6). Rechts an der Abbiegung befindet sich das Restaurant Hôtel des Gorges mit einer kleinen Terrasse. Unmittelbar dahinter befindet sich ein sehr kleiner Parkplatz. Das danach folgende, letzte kleine Haus an rechter Straßenseite ist die Cabane des Gorges du CAS (530 m). Wer von Westen, bzw. Osten anreist, kommt auf der Kantonalstraße 30 hierher. Mutier gehört noch zum Kanton Bern, weil sich 1979 eine knappe Mehrheit der Bevölkerung gegen die Angliederung an den neugeschaffenen Kanton Jura in der Romandie entschied.
Route: 14 km; (Schwierigkeit: T2):
Vom Bahnhof läuft man zum Kreisverkehr zurück und biegt nach der schmaleren Eisenbahnbrücke links ab in die Rue de Crêt. Diese wandert man bergauf bis zu deren Ende, wo sie in einen unbefestigten Weg übergeht, der nach Belprahon, bzw. Crémines führt. Bei einer Bank und dem Wegweiser biegt man scharf links ab (Richtung Cabane CAS, bzw. Raimeux de Belprahon und beginnt auf der Via Jura No. 80 durch den Forêt de Crêt hinauf zu zickzacken den rot-weißen Signalisierungen folgend auf ausgebautem Wanderweg. Nach 30 min. erreicht man die Rechtskehre, wo von links ein Pfad ankommt, der Abstiegspfad von der MSL-Kletterroute zur Arête Spéciale (5c+). Ein Abstecher zum kleinen Felsplateau (750 m) lässt von oben Blicke auf Moutier zu. Weiter läuft man 15 min. nordwärts hinauf bis zum Aussichtsfelsen P 845, wo 2 Bänke stehen. Von hier oben hat man Tiefblicke in die Schlucht Gorges de Moutier. Nach rechts dreht der Weg nun und die Steilheit läßt nach.10 min. später trifft man auf einen Querweg, wo man rechts einschlägt (Markierung: gelbe Raute). Nach 2 min. führt der zum P 905 an einer Linkskurve einer hellen Schotterpiste, die rechts von Belprahon hierherführt. Beim Wegweiser (Pt. 905) schlägt man in diese links ein (Richtung Raimeux – de Belprahon) und wandert bequem fast horizontal zum nächsten Wegweiser Raimeux (970 m) auf einer Graslichtung mit einem Stadl. Geradeaus weiter in nordöstliche Richtung (nach Raimeux de Grandval) nun an 2 Häuschen von Gressins Dessous links vorbei in 20 min. zum Wegweiser Raimeux de Belprahon (1110 m) links von der Auberge du Raimeux. Man bleibt auf der Schotterpiste noch 10 min., dann biegt man bei gelbem Bergwegzeichen nach links ab auf eine Wiese. Den Trittspuren folgend quert man zu einer Baumgruppe hin und rechtshaltend unsteil hoch durch ein Weidezauntürle zur Cabane du Raimeux der SAC-Sektion Delémont (15 min.). Vom dortigen Wegweiser (1240 m) wandert man ostwärts in 15 min. auf breitem Wanderweg zum Wegweiser Raimeux de Grandval (1288 m) auf einem Hochplateau. Hier trifft man auf unbefestigtem Fahrweg und die Via Jacobi Nr. 4. Nordwärts an der Cabane Club Montagne Jura (CMJ) links vorbei dann in 7 min. über die grasige Hochlandfläche zum flachen Kamm mit dem Wegweiser. Geradeaus käme man nach Rebeuvelier, bzw. Sous Raimeux. Hier biegt man jedoch rechts ab und gelangt nach 5 min. zum höchsten Punkt des Bergkammes Raimeux sommet (1302 m). Auf diesem steht ein auf Betonstelzen gebauter Aussichtsturm. Durch dessen Öffnung durch die Aussichtsplatte muss man sich sehr schlank machen.
Abstieg / Rückweg:
Weiter ostwärts über den bewaldeten Bergkamm unsteil hinab in 10 min. zum Wegweiser Sur le Golat (1240 m). Dort biegt man rechts ab und folgt 30 min. dem mit gelber Raute markierten Wanderweg in südöstliche Richtung über den P 1209 (Wegkreuzung) zu den Häusern von Raimeux de Cremines (1119 m). Entweder folgt man dem Wanderweg in südliche Richtung weiter zum beginnenden Wald und durch diesen in einer Linksschleife zum Wegweiser P 1099. Oder biegt bei den Häusern auf das Teersträßchen links ab und folgt diesem ostwärts bis auf die Höhe des sichtbaren Wegweisers vom P 1099, auf diesen man dann südwärts weglos über eine Wiese zugeht (10 min.). Von hier steigt man hinab in den breiten Bachgraben La Côte aux Boeufs.Bei einer Wasserfassung überquert man den Bach La Gore Virat zur linken Seite (in Abstiegsrichtung). Nach 45 min. erreicht man die Holzbrücke unterhalb des Wasserfalls (840 m). Über diesen sieht man die obere Holzbrücke (880 m). Links vom Wasserfall gibt es kaum sichtbar eine Aufstiegsmöglichkeit – den Sentier du Gore Virat -, in dem ca. 30 Stahlnägel im Jahr 2013 im Fels eingehämmert wurden, als Griff- oder Trittmöglichkeit. Wer nach der Wasserfassung aufmerksam den Wanderweg hinab läuft, bemerkt nach der Info-Tafel über Pilze an linker Wegseite bei einem aus Holz geschnitzten Pilz zwischen 2 Bäumen an rechter Wegseite einen nach rechts abzweigenden, matschigen Pfad. Dieser führt zur oberen Holzbrücke (kein Hinweis). Von unterer Holzbrücke läuft man in 10 min. auf breiter gewordenem Wanderweg südwärts durch den Laubwald hinab zum Wegweiser Le Gore Virat (747 m) auf einer Wegekreuzung mit grüner Holzbank am unteren Waldrand. Von dort geradeaus unsteil auf einer Traktorspur über ein Feld hinunter zu den nahen Häusern von Corcelles. Nach 10 min. erreicht man den Wegweiser Corcelles / halte (640 m) an einer Straßenkreuzung.
Mit dem dort deponierten Velo fährt man nun die 7 km stets leicht bergab nach Moutier zum Parkplatz (30 min.). Oder benutzt den Bus.
ggfs. mit dem Velo von Corcelles zurück nach Moutier stets bergab.
LAWINENRISIKO-INDIKATOR VON SKITOURENGURU.CH (PROGNOSE)

Lawinenrisikoindikator anzeigen
Ergänze diese Route (Moutier – Pt. 905 - Raimeux de Belprahon – Cabane du Raimeux - Raimeux de Grandval – Mont Raimeux - Ostgrat – Sur le Golat – Raimeux de Crémines – Sentier du Gore Virat – Corcelles / halte – Moutier) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Moutier – Pt. 905 - Raimeux de Belprahon – Cabane du Raimeux - Raimeux de Grandval – Mont Raimeux - Ostgrat – Sur le Golat – Raimeux de Crémines – Sentier du Gore Virat – Corcelles / halte – Moutier) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 07.06.2021
873 mal angezeigt

Verhältnisse