TourenFührer - Route

Gipfel: Gross Seehorn / Großes Seehorn, 3122 m

Valentin Eichenberger

Route: Monbiel-Sardasca-Seetal-seetalscharte-Seehorn und retour

Monbiel-Sardasca-Seetal-seetalscharte-Seehorn und retour
Berg-/Hochtour (Sommer)
1912 m
Gleich hinter Monbiel hat es einen grossen Parkplatz. Dies ist der Startplatz dieser Tour.
Mit dem Bike gehts den geteerten Weg hinein Richtung Alp Sardasca.
Es sind ca. 7.5 km und ca. 300 Hm zu überwinden.
Die Strasse ist am Anfang flach, wird im Mittelteil etwas steiler und am Schluss wieder flach. Es ist eine angenehme Bikestrecke.

Auf der Alp Sardasca hat es im Stall einen Veloraum. Dies bringt Ordnung und auch Sicherheit.

Hinter der Alphütte gabelt sich der Weg, links geht es ins Seetal, rechts Richtung Silvretta Hütte.

Nun geht es recht steil hoch ins Seetal und nach kurzer Zeit kommt man auch schon zur Seetal Hütte. Dies ist eine der kleinsten, bewarteten SAC Hütten der Schweiz und weist noch richtig urtümlichen Charakter auf.
Dazu trägt auch der sehr nette Hüttenwart Max bei, der dieses Jahr sein 50-jähriges Jubiläum als Hüttenwart auf der Seehütte feiert. Er wird dies jedoch das letzte Jahr machen, da diese Arbeit sehr streng ist.

Nach der Hütte geht es kurz dem See entlang doch schon bald zweigt rechts der ebenfalls steile Anstieg zum Augstberg ab. Diesen gehts nun hoch bis zu den kleinen Seelein. Bei diesen Seelein velässt man den Wanderweg und steigt Richtung Norden die Geröllhalde hoch, die eben in die Seehornscharte führt.
Diese Flanke hoch ist richtig anstrengend und man ist froh, wenn man oben ankommt.
Nun steigt man auf Höhe bleibend Richtung Osten durch Geröll und felsige Platten. Hier ist ein bisschen Gesür und ein gutes Auge gefragt, damit man eine machbare Linie entdeckt.
Nach ca. 700 Metern gelangt man auf ein Firnfeld, welches Richtung Gipfel hochzieht.
Durch dieses so weit wie möglich hoch und dann gleich durch die anschliessende Rinne hoch bis zum Grat. Dies ist leichte Kletterei bis zum II Schwierigkeitsgrad.
Auf dem Grat geht es nach rechts weiter hoch zum Gipfel. Ab hier ist man recht ausgesetzt und es hat auch Haken, um sich zu sichern. Die Schwierigkeit nimmt leicht zu, überteigt aber kaum den III Grad. Nach wenigen Minuten ist man auf dem Gipfel des Gross Seehorn und kann die herrliche Aussicht in die Berge geniessen.
Sehr eindrücklich ist die Sicht zum nahen Gross Litzner und in die Ostwand des Klein Seehorns, aber auch hinüber in die Silvretta Berge.

Der Abstieg erfolgt in umgekehrter Weise, und beinhaltet natürlich eine Einkehr bei Max in der Seehütte.......
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
topo.verlag Hochtouren Topoführer Bündner Alpen (2017)
 
Ergänze diese Route (Monbiel-Sardasca-Seetal-seetalscharte-Seehorn und retour) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Monbiel-Sardasca-Seetal-seetalscharte-Seehorn und retour) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 06.08.2011
1950 mal angezeigt
Valentin Eichenberger

Verhältnisse