TourenFührer - Route

Gipfel: Mont Pelvoux, 3946 m

Jürg Anderegg

Route: Abstieg Gl. des Violettes

Abstieg Gl. des Violettes
Berg-/Hochtour (Sommer)
2439 m
4.0 Stunden
Vom Gipfelplateau unweit der Mündung des Couloir Coolidge nordöstlich, später nordwestlich den stark zerklüfteten Violettes-Gletscher absteigen bis in die Nähe der Felsmauer des Violettes-Grat. Hier trifft man auf einen ausgeprägten Sporn der den Gletscher teilt [koord-int]44.90280597547386|6.4055657386779785[koord-int], auf seinen Kamm arbeitet man sich nun abwärts. Rechts am Sporn steigt man über Wegspuren und leichte Felsen zu einem Bohrhakenstand ab und seilt 20m ab. (Viele andere Abseilstellen am Sporn, braucht aber wahrscheinlich mehr Seil) Weiter gilt es eine ausgeprägte Rinne zufinden über die man die SO-Wand des Sporns absteigt um den Gletscher wieder zu betreten. Man steigt über den Sporn zuerst im Geröll dann über leichte Felsen bis zu einer markanten Scharte ab. In d Hier durch eine tiefe Rinne absteigen (es hat auch einige unnnötige Abseilstellen) bis zu einem Bohrhakenstand und 25 m auf den Gletscher abseilen. Hat man den Gletscher wieder unter den Füssen quert man ihn und steigt zu einen Geröllsattel unter den Trois Dents du Pelvoux hoch [koord-int]44.90206124012255|6.412754058837891[koord-int], (Fixseil) diese Passage ist stark durch Eisschlag gefährdet! Durch eine Rinne auf der anderen Seite des Sattels herunter (Abseilen ca. 20m Bohrhakenstand etwa 30m nach Beginn der Rinne). Nun noch weiter queren und erneut einen Riegel übersteigen [koord-int]44.90057174047824|6.415586471557617[koord-int], auch hier auf der anderen Seite evtl. kurz abseilen Bohrhakenstand in der Rinne nach einigen Metern, zum Névé Pélissier (IGN-Karte) genannten Gletscher der am nördlichen Rand entlang absteigend verfolgt wird. Bald stösst man auf Wegspuren und einige Mäuerchen (Biwakstellen von den wenigen die diese Route im Aufstieg benützen). Die Wegspuren führen über mehr oder weniger ausgeprägte Bänder hinunter nach Ailefroide oder (falls man dort vorgängig kein Fahrzeug deponiert hat eher unlogisch) nach Pré de Madame Carle.Nochmals zur Erinnerung: Diese Route sollte keinesfalls bei eingeschränkter Sicht begangen werden, man könnte sich sonst sehr übel verhauen. Ist man auf dem Gipfelplateau nicht sicher ob in den nächsten 3-4 Stunden ungetrübte Sicht herrscht sollte wieder über das Coolidge-Couloir oder die Rochers Rouges abgestiegen werden, die Route ist auch noch im unteren Teil verworren bis zum endgültigen Erreichen des Talbodens!
Ergänze diese Route (Abstieg Gl. des Violettes) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 7 vom 08.08.2010
Versionen vergleichen
5142 mal angezeigt

Verhältnisse