Menu öffnen Profil öffnen
Schneeschuhtour
1 Person
Hauptziel erreicht
gut
Laut Wikipedia soll der Gäbris der nördlichste Voralpenberg der Schweiz sein.

Diese kleine, beschauliche Voralpentour wäre heute genausogut auch zu Fuß durchführbar gewesen - mit leichten Vorteilen zugunsten der Schneeschuhe ab Trogen-Nistelbüel (1040 m) zum Gipfel, wegen häufiger Schneeverwehungen, die Fußgänger gelegentlich fast knietief einsacken ließen. Vom Gipfel aus auf Gais zu gute, aber teils vereiste Spur und wenig Schnee. Den Abstieg vom Sommersberg bin ich ohne Schneeschuhe gegangen, angelegt hatte ich diese auf der Trogener Seite bei Nistelbüel.

Trotz vieler Wolken schien fast permanent die Sonne, keine perfekten, aber ordentliche Aussichten zum Bodensee im Norden, Rheintal mit Bregenzerwald im Osten, Alpstein im Süden. Kalt, aber meist windstill und mit oft zwar geringer Schneehöhe (Gras schaut an den abgeblasenen Stellen durch) eine geschlossene Schneedecke. Rutschig und glitschig der ausgeaperte Wiesenpfad auf Hebrig zu.

Von Trogen auf den Gäbris nur Wwnig Leute unterwegs, ab Gipfel bis Gais dann viele.

Start um 11.30 h in Trogen, Ankunft in Gais Bahnhof nach gemütlicher Wanderung einschließlich kleinerer Pausen 15.15 h.
Durch die günstigen Verbindungen beider Orte mit St. Gallen bestens als ÖV-Tour durchführbar. An Wochenenden und Feiertagen kann die 9-Uhr-Ostwind-Tageskarte auch früher gelöst werden. SFR 20.- für Halbtaxinhaber.

Die Wirtschaften Oberer und Unterer Gäbris hatten heute geöffnet.
Verhältnis Bilder
Persönliche Bilder
Letzte Änderung: 05.12.2021, 21:37Aufrufe: 1080 mal angezeigt

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Gäbris (1251m)

von Trogen nach Gais über den Gäbris

Alle Routendetails ansehen

Schneeschuhtour

WT 1

400 hm

3.5 h

Karte