Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Dent d’Hérens (4171m)

Westgrat ab Rifugio Aosta (Normalweg)

Vom Rifugio Aosta (2.781 m) auf einem Weg einige Kehren nach Süden hinab, bis auf Steigspuren nach links in das kleine Tälchen gequert werden kann. Über steile Kehren im Geröll aufwärts auf die Moränenkrone und auf dieser zum Beginn des Gletschers auf etwa 3.100 m. Am nördlichen Rand des Gletschers zur Steilzone bei ca. 3.300 m. Je nach Verhältnissen ganz links am Rand oder mehr in der Mitte durch die Spaltenzone. Weiter über den flachen Gletscher an den Fuß von P. 3.601 (markanter Felsturm des Westgrates) und mit Hilfe von Ketten und Tauen etwa 60 m steil und bröselig in die Scharte rechts des Turms. Von hier immer am Grat entlang oder nur für wenige Meter nördlich ausweichen (überwiegend II). Der Gratturm in der Mitte des Grates kann entweder überklettert (20 m bis III+, gutgriffig, fester Fels) oder links umgangen werden (II-III, Haken). Man erreicht auf einer Höhe von 3.700 m schließlich den oberen Teil der vergletscherten Westflanke, an deren rechten Rand man in bis zu 35° steilem Eis oder Schnee aufsteigt. Die letzten etwa 80 Höhenmeter zum oberen Nordwestgrat sind wieder felsig und bestehen aus festen Platten, etwas Geröll und mehr oder weniger viel Schnee (II-III, alle 20 m Fixpunkte bzw. Abseilstände). Zuletzt über den nicht sehr schwierigen, aber ausgesetzten Gipfelgrat zum Kreuz. Abstieg entlang der Aufstiegsroute. Der frühere Normalweg über die SW-Flanke ist ausgeapert und steinschlaggefährdet und wird heute zumindest im Sommer kaum mehr begangen.

Abstieg über den W-Grat
Von der Abseilstelle (Kette) südseitig unterm Gipfel 50 m nach S abseilen. Dort beginnt der Abschnitt des obersten W-Gratteiles, der ca. alle 20 m mit etwa 6-7 Sicherungsbügeln abgesichert ist. Unterhalb des letzten Sicherungsbügels ist es leicht möglich nach rechts – i. S. des Abstieges - in die evtl. firnige W-Flanke zu queren und über diese - immer etwas rechts (N) des W-Grates sich haltend - abzusteigen. Die Stelle, an der man vom W-Grat in die SW-Flanke (früherer Normalweg, Route 1061 im SAC-Clubführer, M. Brandt, 1993, jetzt im Sommer nicht mehr empfohlen [s. o.]) nach links i. S. des Abstiegs hineinquert, ist nicht klar markiert; ein unscheinbarer Steinmann könnte möglicherweise die Stelle anzeigen.
Weiter Abstieg am W-Grat bis zu einer Gratsenke. Von hier ca. 20 m horizontal bis zum Beginn des untersten W-Gratabschnittes mit einem Gendarmen. Diesen überklettert man nordseitig (3b, bei Neuschnee schwierig) und steigt dann weiter über steile Felsen ab (3a, 2a), bis der Grat leichter wird und man eine Scharte (ca. 3574 m) erreicht. Diese Scharte liegt ca. 60 m vor dem östlichen P. 3603 m und östlich eines spitzen Gendarmen, der sich knapp 500 m östlich des Tiefmattenjochs (3562 m) befindet. Von der Scharte durch eine steinschlägige Rinne (Ketten bzw. fixes Tau) nach S auf den obersten Teil des Gl. des Grand Murailles und über diesen, am Ende über Moränenschutt, zur Aostahütte.

Hinweis zum Abstieg mit Option der Nutzung der Abseilpiste
Um das Abklettern über den unteren W-Gratabschnitt zu vermeiden, ist inzwischen vor dem ersten Turm auf ca. 3720 m eine Abseilpiste vom W-Grat auf den Glacier des Grandes Murailles eingerichtet. Die Abseilpiste (7x30 m) ist mit einem Steinmann markiert (SAC Tourenportal, https://www.sac-cas.ch/de/huetten-und-touren/sac-tourenportal/dent-dherens-911/hochtouren/west-grat-vom-rifugio-aosta-1036/, s. a. www.topoverlag.ch, Daniel Silbernagel, 2016). Die 1. Abseilstelle mit den Koordinaten N45 58.234 E7 35.764 (Rolf Steger, https://www.gipfelbuch.ch/verhaeltnisse/188509-hochtour-dent-dherens-4171m) liegt angeblich ca. 5 m unterm Grat (http://www.hikr.org/tour/post111365.html). Die Überwindung des Bergschrunds beim letzten Abseilen mit 2x30 m Seil kann bei niedrigem Gletscherstand evtl. diffizil sein, wenn die Seile nicht ganz auf den Gletscher reichen wie im Sommer 2022 (https://www.gipfelbuch.ch/verhaeltnisse/127920-hochtour-dent-dherens-4171m).
Bitte Ergänzen
Routen-Bilder
Letzte Änderung: 10.04.2024, 18:15Alle Versionen vergleichenAufrufe: 23589 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Dent d’Hérens (4171m)

Westgrat ab Rifugio Aosta (Normalweg)


Hochtour

ZS

1400 hm

Zeitbedarf:
Bitte ergänzen

Karte