Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Hagelstock (2181m)

Altwybersummer

8 Seilängen, Absicherung okay (zirka 4Meter Hakenabstände) aber Gelände ist sehr steil und somit ausgesetzt, meist sehr gute Griffe. 5 SL ist die schwerste (5c+ im Plasir Ost S. 194) mit pa geht sie aber als 5b. Speziell die Zweitletzte SL auf der Route deutlich schwieriger als die angegebene 4b, Schlüsselstelle geht zirka 1.5m rechts vom Haken deutlich einfacher. Ende der zweitletzten SL besteht aus einem 5m Kriechgang (lustig, ausser bei schlechten Knien). Letzte SL unten in einem Kamin, besser nur ein Rucksack pro Team, sonst wirds für den Vorsteiger (je nach angewandert Technik) eng.
Zum Vergleich die Bewertung aus dem lokalen Führer, Kletterrouten im Schächental (vs. Plaisir) 4b (4c), 4a(4b), 3a(3b), 4a(4b), 5aA0(5b2pa), 4b(4c), 4a(4b), 4a(5a+)

Abseilen: Vorsicht vor Steinschlag beim Abziehen des Seils. Dennoch wohl die bessere Alternative, denn der Fußausstieg über schrofiges Steilgrasgelände zum Gipfel ist im Känel Plaisir als heikel deklariert.
2x 1/2 Seile 50/60m Einige Stände weisen altes Schlingen Material auf :-/
Seilbahn von Bürglen Richtung Ruogig, dann auf dem Wanderweg Nord-Ost Richtung Fläschsee/Eggbergen, Route ist gross am Fels angeschrieben, Einstieg auf müM 1930

Ist die Bahn nicht mehr bedient (letzte Talfahrt 1905, brauchts 2 Jetons zur Selbstbedienung).
Letzte Änderung: 08.01.2023, 22:24Alle Versionen vergleichenAufrufe: 16044 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Metadaten

Lawinenrisiko-Indikator (Prognose)

Wettervorhersage

Lawinenprognose

ÖV-Haltestellen

Webcams

Hagelstock (2181m)

Altwybersummer


Klettertour

5b

200 hm

Zeitbedarf:
Bitte ergänzen

Karte