TourenFührer - Route

Gipfel: Piz Fliana, 3281 m

gemsi

Route: Von der Silvrettahütte

Von der Silvrettahütte
Skitour / Snowboardtour
1100 m
4.5 Stunden
ja
Von der  Silvrettahütte SAC E-wärts entlang der grossen Wintersteinmänner zum Gletscherrand. Über den Gletscher zuerst weiter E-wärts gerade auf die Egghornlücke zu, ab ca. 2850m mit sanftem rechts-links-S zum Silvrettapass (2994m). Abfahrt S-/SE-wärts in die Cudera bis ca. 2840m. Nach dem Anfellen hat man das pièce de résistance vor sich: den N-Aufstieg zum Skidepot am N-Grat des Piz Fliana. Man macht mit ein paar Spitzkehren in Richtung von P.3111 am W-Grat Höhe, bis man nach links (ESE-wärts) zur steilen Traverse ansetzt (bis max. 40°), die man mit Vorteil in direkter Linie ohne weitere Kehren bewältigt. Gründlicher Check der Lawinensituation ist hierzu sehr ratsam! Vom Sattel südlich P.3164 steigt man in Richtung Hauptgipfel noch an, soweit es die Schneebedeckung zulässt. Dann Skidepot, und zu Fuss weiter zuerst in der E-Flanke des N-Grats einfach, zum Schluss auf der Gratkante selber etwas technischer und ausgesetzter zum höchsten Punkt.

Variante Aufstieg 1: Ist die steile N-Traverse nicht ratsam, kann man oft die kleine aber deutliche Scharte wenig östlich von P.3111 erreichen. Von hier ist die Übersteigung des W-Grats zu Fuss technisch einfach, mit dem Rückweg zu den Skiern jedoch lang.

Variante Aufstieg 2: Ebenfalls vermeiden lässt sich die berüchtigte N-Traverse, indem man von der Cudera durch die Plan Rai weiter E-wärts abfährt bis ca. 2700m, und den direkten Aufstieg von der Chamanna Tuoi her benützt (zwei Aufschwünge bis knapp 40°). Mit Snowboard ist dies die empfehlenswerte Route.

Abfahrt: Fährt man vom Skidepot wieder über den N-Gletscher ab, ist der Gletscherabbruch zu beachten; zu direkte Linie tendiert in die Senkrechte. Selbst wenn man zur Silvrettahütte zurückkehrt, ist es oft am lohnendsten, die E-Abfahrt bis 2700m zu nehmen, und von der Plan Rai wieder aufzusteigen. Die ganze E-Abfahrt (weiter zur Chamanna Tuoi) ist ein Highlight, bedarf in der fortgeschrittenen Saison jedoch eines guten tageszeitlichen Timings.
Normale Ausrüstung Skihochtour inkl. Pickel und Steigeisen. Seilsicherung im Schlussteil des N-Grats für weniger Geübte ratsam.
PRINT- ODER ONLINE-PUBLIKATIONEN ZU DIESER ROUTE (AUSWAHL)
SKI & SNOWBOARD TOURENATLAS SCHWEIZ - 20 ENGIADINA B. (2013)
 
Ergänze diese Route (Von der Silvrettahütte) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Von der Silvrettahütte) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 3 vom 04.04.2016
Versionen vergleichen
5493 mal angezeigt
Stefan Rauch, rk, gemsi

Verhältnisse