TourenFührer - Route

Gipfel: Rosswies / Isisizer Rosswis, Rosswis, 2334 m

AndréTT

Route: Malbun - Obersäß - Bi den Seen - Isizgrat - Rosswies - retour über Rindercherm Malbun

Malbun - Obersäß - Bi den Seen - Isizgrat - Rosswies - retour über Rindercherm Malbun
Schneeschuhtour
1065 m
5.0 Stunden
Zufahrt:
Ab der Ausfahrt Buchs (SG) von der Rheintal-Autobahn A13 Richtung Sargans (südwärts) und zum Ortsteil Altendorf. Von der Hauptstraße zweigt man rechts (westwärts) ab Richtung Buchser Berg. Auf der Altendorfer Straße gelangt man zur Altendorfer Mühle. Rechts des Wegs vor der Brücke über den Tobelbach weist u.a. ein Hinweisschild auf gebührenpflichtigen Parkplatz beim und vor dem Berggasthaus Malbun hin. Hier beginnt geteerte, serpentinenreiche Buchserbergstraße zum Berghaus (1369 m), die i.d.R. im Winter geräumt wird. Um Gegenverkehr im letzten Abschnitt zu vermeiden, ist entgegen Uhrzeigersinn dort oben vor dem Berghaus Einbahnstraßenverkehr eingerichtet.
Route:
Vom gebührenpflichtigen Parkplatz vor dem Berghaus führen beim Wegweiser 2 Routen weg. Südwärts (links) die auf dem Güterweg zum Altsäss-Untersäss. Benutzt wird entsprechend dem Wegweiser westwärts die Route zum Sisitzgrat entlang des Schlepplifts hinauf. Unterhalb der Bergstation (1483 m) des kurzen Winter-Lifts dreht der Weg etwas links ab, vorbei an einem Kuh-Wassertrog, und führt südwestlich zum Schiben durch den Wald. Während der Alpweg in Serpentinen hinauf zum Malbuner Obersäss (1743 m) führt, steigt man abkürzend ziemlich direkt dorthin hinauf. An der Felsnase vom Hanenspil (1889 m) läuft man links vorbei zu einer Weggabelung Bei den Seen (1960 m). Während links (südwestwärts) eine Route Richtung Glanna, bzw. Altsäss-Untersäss / Alvier führt, zweigt man nach der Weggabelung (P1960) rechts (westwärts) ab zum sichtbaren Sattel des Sisizgrats. Vom Sattel (2016 m) südwestlich in die Senke hinab zu Füßen des Glannachopfs und zum Beginn pultförmigen Nordost-Rückens vom Rosswies. Auf diesem unschwierig hinauf zum 1999 vom SAC Rorschach gestifteten Gipfelkreuz.
Abstieg:
wie Aufstieg, jedoch ab P1960 südlich vom Hanenspil hinab unterhalb der Hütte Rindercherm Malbun (P1503) und weiter auf Güterweg nordwärts zum Schlepplift hinab zum Parkplatz.
Schneeschuhe, Teleskopstöcke
Ergänze diese Route (Malbun - Obersäß - Bi den Seen - Isizgrat - Rosswies - retour über Rindercherm Malbun ) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Füge dieser Route (Malbun - Obersäß - Bi den Seen - Isizgrat - Rosswies - retour über Rindercherm Malbun ) deine eigenen Fotos hinzu.
Nr. 1 vom 22.03.2014
3449 mal angezeigt

Verhältnisse