TourenFührer - Route

Gipfel: Vrenelisgärtli, 2904 m

Clemens Grötz

Route: Hike & Bike zum Vrenelisgärtli

Hike & Bike zum Vrenelisgärtli
Berg-/Hochtour (Sommer)
2050 m
8.0 Stunden
Der Aufstieg beginnt am Ende des Klöntalersee kurz hinter dem Camping-Platz bei Plätz auf 853 m. Das Gasthaus Plätz ist ÖV-Haltestelle. Ca. 100m dahinter ist ein kostenloser Parkplatz.
Von dort sind wir mit dem MTB rauf, um oberhalb der Chäserenalp die MTBs abzustellen. Das Taxi ist nicht mehr gefahren; die MTBs haben den Weg runter ins Tal extrem verkürzt.
Die Übernachtung am letzten offenen WE in der Glärnischhütte war klasse; am Sonntagmorgen sind wir um 6:45h los und waren nach einer Stunde beim Glärnischfirn, wo der Firn um diese Uhrzeit noch harschig war. Um 10h snd wir bei der Kletterstelle angekommen mit einem tollen Blick zum Gipfelgrat und die umliegenden Berge bis zum Tödi.
Der Gipfelgrat zum Vreneli ist schon gut eingeschneit; aber eine gute Trittspur im Firn macht das Gehen sehr einfach.
Um 11h sind wir oben gewesen; nach dem Gipfelfoto und Eintrag ins Gipfelbuch sind wir wieder runter Rtg. Glärnischhütte; um 14h sind wir wieder an der Hütte gewesen; beim Abstieg ist mein Tourenkollege drei Mal in kleine Spalten eingesunken; der Glärnischfirn ist einfach ein Gletscher und auch hier ist Konzentration gefragt.
Nach einem Radler noch schnell runter zur Alp, dort auf die MTBs gestiegen und um 15:45h waren wir im Auto, bevor es anfing zu regnen.
Danke an Rene für die tolle Verpflegung auf der Hütte!
Hochtourenausrüstung: Seil, Steigeisen und Pickel. Evt. Helm für die kurzen Felspassagen.
Ergänze diese Route (Hike & Bike zum Vrenelisgärtli) mit ÖV-Haltestellen, indem du den Eintrag bearbeitest.
Nr. 13 vom 21.10.2013
Versionen vergleichen
43152 mal angezeigt

Verhältnisse