Menu öffnen Profil öffnen

Routenbeschreibung
Basodino (3272m)

Zustieg über Kastellücke

Start im Refugio Maria Luisa (http://www.rifugiomarialuisa.it). Direkter Zustieg zur Kastellücke über hügliges Gelände und Bachbette. Der Aufstieg in die Kastellücke führt im Wesentlichen durch ein Couloir, das auf beiden Seiten durch steile Felsen begrenzt ist. Im unteren Teil teilt sich das Couloir, der linke Arm (von unten her) ist flacher und deshalb geeigneter für den Aufstieg. Kurze Stellen sind steil, doch hat es immer wieder flachere Stellen, so dass ein Schneerutsch nicht bis ganz unten führen würde. Zum Ende wird das Couloir nochmals flacher bevor es kurz aber steil in die eigentliche Lücke hinauf geht.

Auf der Ostseite geht ein Couloir steil nach unten. Eine einfachere Route, die erst noch Höhenmeter spart, geht gleich nach der Lücke rechts in die Felsen. Zu Beginn scheint die Route nicht ganz logisch, doch nach etwa 20 Meter befindet man sich in einem Schneehang. Nun quert man runter auf den Gletscher. Vorsicht, es hat teilweise Felsstufen, es sollte nicht zu weit gequert werden.

Danach steigt man auf dem Gletscher auf und erreicht über einen steileren Teil das obere Gletscherfeld direkt unter dem Gipfel des Basòdino.

Der Gletscher Zwischen der Kastellücke und dem Basòdino-Gletscher hat manchmal sehr gefährliche Spalten!
Meistens sind Steigeisen und Pickel erforderlich!
Letzte Änderung: 09.04.2014, 20:37Alle Versionen vergleichenAufrufe: 32962 mal angezeigt

Verhältnisse zu dieser Route

Aktuelle Verhältnisse in der Umgebung

Andere Routen in der Umgebung

Basodino (3272m)

Zustieg über Kastellücke


Skitour

WS +

1100 hm

2.5 h

Karte